Achterbahn

Vor einer Woche habe ich mir mal eine Führung durch den Spreepark gegönnt. Freizeitparks kennt man ja zur Genüge. Aber ein aufgegebener Freizeitpark ist dann doch was anderes.

Angesichts der vielen sich bietenden Motive fiel es mir dann doch ziemlich schwer, der Führerin zuzuhören. Aber es ging nicht nur mir so. Glücklicherweise hatte sie kein Problem damit, wenn die Leute um sie herum mit der Kamera rumwuselten und ließ uns doch eine ziemlich lange Leine, um die einzelnen Stationen zu erkunden.

Achterbahn im Spreepark Berlin

Wasser gucken

Gemütlich mit Freunden Wasser gucken und den Tag genießen. So entspannt kann das Leben sein. Es sei denn, es kommt jemand mit Essen vorbei. Dann muss man sich natürlich umdrehen und Krawall machen. Aber nur ‘ne Kamera ist kein Grund, sich vom Wasser abzuwenden.

Möwen an der Spree in Berlin