Ins nirgendwo

Der Gleisdreieckpark ist liegt auf dem ehemaligen Gelände von zwei Bahnhöfen. A einigen Stellen liegen noch Gleise, die im Laufe der Jahre vollkommen überwuchtert wurden. Bei der Neugestaltung des Parks wurden diese Bereiche erhalten. Es ist schon spannend zu sehen, wie schnell sich die Natur ihr Revier zurückholt.

Schade nur, dass man die Bereiche nicht betreten darf. Verständlich, aber schade. Denn ich bin mir sicher, dass es dort mehr als genügend wunderschöne Motive gibt.

Gleiswildnis im Gleisdreieckpark Berlin

Advertisements

3 Gedanken zu “Ins nirgendwo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s