Schönbrunn

Wenn man in Wien ist, darf ein Besuch im Schlosspark Schönbrunn nicht fehlen. Gleich am Eingang wird es beeindruckend. Das Palmenhaus ist definitiv ein Hingucker. Knapp 100 Meter lang und nur aus Glas und Stahl. Knapp 4500 verschiedene Pflanzen werden dort ausgestellt.

Das Palmenhaus ist das größte Glashaus in Europa
Das Palmenhaus ist das größte Glashaus in Europa

Groß. Ein anderes Wort gibt es nicht für die zentrale Anlage vor dem Schloss. Das Schloss selber habe ich leider nicht besichtigt. Aber es gibt ja in Wien genügend andere Schlösser, um seine Lust auf Prunk und Pomp zu stillen.

Es war nicht ganz einfach, das Panorama zu machen. Denn bei gutem Wetter ist der Park gerappelt voll. Kurz vorher hatte es aber geregnet und die meisten Besucher aus dem Park vertrieben.

Seit 1996 ist die ehemalige Sommerresidenz der österreichischen Kaiser UNESCO-Weltkulturerbe.
Seit 1996 ist die ehemalige Sommerresidenz der österreichischen Kaiser UNESCO-Weltkulturerbe.

Groß trifft auch auf den Neptunbrunnen zu. Wenn man davor steht, wirkt er ziemlich überdimensioniert. Aus einiger Entfernung fügt sich der ohne Figuren sieben Meter hohe und 100 Meter lange Brunnen schön in den Park ein.

Der knapp 100 Meter lange Neptunbrunnen ist einer der Blickpunkte im Schlossgarten Schönbrunn
Der knapp 100 Meter lange Neptunbrunnen ist einer der Blickpunkte im Schlossgarten Schönbrunn

Die Gloriette überragt den Schlosspark mit ihrer markanten Silhouette.

Die Gloriette wurde im Jahr 1775 als letzte Baulichkeit des Gartens Schönbrunn fertiggestellt.
Die Gloriette wurde im Jahr 1775 als letzter Baul des Gartens Schönbrunn fertiggestellt.

Im Innern der Gloriette ist ein Café. Ob sich deswegen der Aufstieg lohnt, weiß ich aber nicht. Es lohnt sich aber definitiv, für den Ausblick auf das Schloss und die Stadt dort hochzusteigen.

Der Blick von der Gloriette auf Schloss Schönbrunn und Wien
Der Blick von der Gloriette auf Schloss Schönbrunn und Wien

Eine Sache sollte man sich aber gönnen, wenn man in Schönbrunn ist. Ein Besuch im Zoo. Der ist einfach wunderschön und ein empfehlenswertes Erlebnis.

Advertisements

3 Gedanken zu “Schönbrunn

  1. Der Park von Schloss Schönbrunn war die Spielwiese meiner Kindheit – ich kenne sozusagen jeden Kieselstein dort persönlich ;o) . Und schöne Orte, die noch ein bisschen verwunschen wirken, so wie es der Park in meiner Kindheit noch war … einen herzlichen Gruß aus Wien, wirklich schöne Aufnahmen!

      1. Sorry, dass Du so ewig lange auf Antwort warten musstest, war ziemlich viel los in der letzten Zeit. . Ich habe beinahe auf dem Bauch gelegen. Fällt aber in Berlin niemandem auf, wenn man mit Kamera durch die Gegend robbt. Von daher geht das. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s